Vorzeitig aus Haft entlassen

Vergewaltigung am Praterstern: Alle drei Afghanen wieder frei

Drei junge Afghanen vergewaltigten eine 21-jährige türkische Studentin 2016 auf der Toilette am Praterstern. Nun, vier Jahre nach der Tat, wurden sie vorzeitig aus der Haft entlassen.

Am 22. April 2016 um ein Uhr früh lauerten zwei 17-Jährige und ein 16-Jähriger der Austauschstudentin, die am Heimweg die öffentliche Toilette in der U-Bahnstation Praterstern aufsuchte, auf. Als die junge Frau in der Toilettenkabine war, schlossen die Täter die Tür von außen mit einer Münze auf und schlugen sie nieder. Der jüngere Komplize hielt die Türkin fest, seine zwei Freunde vergewaltigten sie mehrmals auf brutale Weise.

Das Trio konnte ausgeforscht und festgenommen werden. Das Urteil vor Gericht: Zweimal sechs Jahre für die zwei 17-jährigen Afghanen, einmal fünf Jahre für den um ein Jahr jüngeren Täter. Die drei Vergewaltiger müssten somit eigentlich bis zum nächsten Jahr in Haft sein, doch wie der exxpress berichtet, wurden die Täter nun vorzeitig aus der Haft entlassen. Das sei normal im Strafvollzug, wird Rechtsanwalt Dr. Martin Mahrer zitiert. Nach dem Verbüßen von zwei Dritteln der Haftstrafe ist eine Freilassung vorgesehen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten