Wien: Discogeher mit Gaspistole verletzt

Streit eskaliert

Wien: Discogeher mit Gaspistole verletzt

Im Streit schoss ein 17-Jähriger mit einer Gaspistole auf seinen Kontrahenten.

Bei einem Streit in einer Disco in Wien-Favoriten ist Sonntagfrüh ein 22-Jähriger durch eine Gaspistole verletzt worden. Ein 17-Jähriger hielt dem Mann plötzlich die Waffe an den Kopf und drückte einmal ab. Der Kontrahent trug laut Polizei ein stark zugeschwollenes Auge davon. Außerdem erlitt er eine Rissquetschwunde am Hinterkopf, die von einem Schlag mit der Waffe stammen dürfte.

Motiv unklar
Der Grund für den gegen 3.30 Uhr in der Garderobe des Klubs in der Daumegasse ausgebrochenen Streit war unklar. Alle beteiligten Personen waren stark alkoholisiert, berichtete Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Sicherheitsmitarbeiter trennten die Männer nach der Schussabgabe.

Der 17-Jährige und ein weiterer Verdächtiger wurden von Polizisten festgenommen und befanden sich am Montag noch in Haft. Die Gaspistole wurde sichergestellt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten