Hugo PORTISCH

Journalisten-Legende

Zweite Impfung für Portisch

Kein Schmerz, keine Nebenwirkungen: Hugo Portisch freut sich auf die zweite Impfung.

Wien. Am kommendem Freitag wird der 93-Jährige seine zweite Impfung erhalten. Gesetzt wird die Spritze im Gesundheitszentrum des Roten Kreuzes in Wien. Die erste Einheit hat Portisch bereits vor drei Wochen erhalten: „Ich hab nichts gespürt, es ist sehr rasch gegangen, es hat überhaupt keine Nebenwirkungen gegeben, mir geht es sehr gut“, sagte der Bestseller-Autor und Polit-Analyst zu ÖSTERREICH.

Die junge Ärztin habe die Spritze perfekt gesetzt. Auch wurde er vom Roten Kreuz bestens betreut. Für ihn sei es auch nie eine Frage gewesen, ob er sich impfen lässt, oder nicht: „Deshalb habe ich mich auch sofort angemeldet.“

Portisch erhielt den Impfstoff von BioNTech-Pfizer. Eine Analyse des Impfstoffs bescheinigt dem Präparat eine Wirksamkeit von 94 Prozent. Bei denjenigen, die sich trotz Impfung infizierten, hat es um 92 Prozent weniger schwere Verläufe gegeben.

Keine Nebenwirkungen, keine Schmerzen

Zwar treten bei den Immunisierungen mit den mRNA-Impfstoffen von BioNTech

Pfizer und Moderna Nebenwirkungen nach der zweiten Dosis häufiger auf als nach der ersten. Portisch rechnet aber nicht damit. Er sei froh, dass er nach der zweiten Einheit völlig immunisiert sein werde.

(wek)



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten