Symbolbild

Warnung

Erhebliche Lawinengefahr in Tirol

Vor "erheblicher Lawinengefahr" hat am Samstag der Lawinenwarndienst Tirol gewarnt.

Besonders in Osttirol und entlang des Alpenhauptkammes herrsche Gefahrenstufe drei.

In den Tiroler Tourengebieten sei die Gefahr "überwiegend mäßig". Die Hauptgefahr gehe von frischen Triebschneeansammlungen aus, die sich vor allem in steilen Hängen und Kammlagen aller Richtungen oberhalb von etwa 2000 Metern Höhe befinden. Ein Schneebrett könne dabei schon durch geringe Zusatzbelastung, also etwa durch einen einzelnen Skifahrer oder Snowboarder, ausgelöst werden.

In den vergangenen 24 Stunden habe es in Tirol wieder einige Zentimeter Neuschneezuwachs gegeben. Auf Grund der anhaltend tiefen Temperaturen sei der jüngste Neuschnee trocken und locker, so dass die starken bis stürmischen Winde aus nordwestlichen Richtungen zu immer neuen Triebschneeansammlungen führen würden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten