Graz: Langes Warten bei Impfen ohne Anmeldung

Wegen kühlerem Wetter

Graz: Langes Warten bei Impfen ohne Anmeldung

Kühlere Witterung lockte offenbar viele Menschen zum "Stich-Tag".  

Der vom Land Steiermark am Samstag in vier Städten angebotene Impftag ohne Anmeldung ist zumindest in Graz in der Früh gut angenommen worden: Kurz vor der Öffnung der Messehalle, in der bisher schon getestet und geimpft wurde, hatte sich eine lange Schlange gebildet. Zumindest 160 Menschen waren ständig in der Warteschleife - trotz Nieselregen sehr geduldig und gut gelaunt. Die Steiermark hält rund 5.000 Dosen Impfstoff in Graz, Bruck/Mur, Premstätten und Gleisdorf bereit.

Ab 18 ohne Anmeldung

Impfwillige ab 18 Jahren konnten ohne Anmeldung von 8.00 bis 18.00 Uhr in vier Impfzentren in Graz (Messe/Halle A), Premstätten (Schwarzl-Freizeitzentrum), Gleisdorf (Forum Kloster) und Bruck/Mur (Hannes Bammer Sporthalle) zur Immunisierung mit AstraZeneca und Johnson & Johnson schreiten. In Graz war die Menge der Wartenden bunt gemischt, junge und ältere Personen, ein Rollstuhlfahrer in Begleitung, Pärchen unter einem Regenschirm - "Heute ist eh kein Badewetter, und wenn's kühl ist, ist das Anstehen angenehmer. Und erledigt ist erledigt", sagte ein junger Grazer, für den es am Samstag den ersten Impf-Stich gab, auf Befragen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten