Handy-Bande sitzt jetzt in der U-Haft

Sie dürften mehr am Kerbholz haben

Handy-Bande sitzt jetzt in der U-Haft

Die beiden Anführer der Bande sind erst 17 und 15 Jahre alt.

Im März legten die Ermittler des Landeskriminalamtes Wien einer siebenköpfigen Jugendbande, die Gleichaltrigen Handys und Bargeld raubte, das Handwerk – ÖSTERREICH berichtete. „Eines der Opfer gab an, dass es bei der Attacke einen Nasenbeinbruch erlitt“, so Polizeisprecherin Barbara Riehs. Die beiden Banden-Anführer (15 und 17 Jahre) sitzen mittlerweile in U-Haft und lockern ihre Zungen: Zehn Raub-Überfälle gaben sie bereits zu – es gilt die Unschuldsvermutung.

Die Polizei geht jedoch von weit mehr Delikten aus. „Die Ermittler werden die Verdächtigen mit weiteren Straftaten konfrontieren“, so Riehs. Hinweise (auch vertraulich): 01
31310-33800.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten