nanga-parbat

Nach Gipfelsieg

OÖ. Alpinist am Nanga Parbat vermisst

Eine Suchaktion nach dem 55-jährigen Gmundner blieb vorerst erfolglos.

Der 55-jährige Alpinist Wolfgang Kölblinger aus Traunkirchen (Bezirk Gmunden) in Oberösterreich wird seit Freitagabend auf dem Nanga Parbat (Pakistan) vermisst. Der ÖVP-Vizebürgermeister kehrte nach dem Gipfelsieg nicht mehr ins Basislager zurück. Eine Suchaktion blieb vorerst erfolglos.

Kölblinger hatte am Freitag mit mehreren Alpinisten den 8.125 Meter hohen Nanga Parbat bezwungen. Danach hätte das Bergsteigerteam wieder ins Basislager zurückkehren sollen. Wie der Traunkirchner Bürgermeister Peter Aschenbrenner (ÖVP) auf Anfrage bestätigte, kam Kölblinger dort aber nicht mehr an. Den anderen Expeditionsteilnehmern dürfte es den Umständen entsprechend gut gehen.

Keine Spur von Alpinist
Auch eine Suche dürfte bisher erfolglos gewesen sein. Angeblich habe man persönliche Gegenstände des 55-Jährigen gefunden, von dem Mann gab es aber keine Spur, sagte Aschenbrenner.

Der Bezirksoberförster in Gmunden gilt als sehr erfahrener Höhenbergsteiger mit vielen Expeditionen im Tourenbuch. Er ist seit Jahrzehnten auch Bergretter. Der Vermisste ist verheiratet und Vater einer Tochter.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten