tschad_montage_ap_apa

ÖSTERREICH-Umfrage

73 Prozent gegen den Tschad-Einsatz

Artikel teilen

Die überwiegende Mehrheit der Österreicher ist laut ÖSTERREICH-Umfrage strikt gegen den Einsatz des österreichischen Bundesheeres im Tschad.

73 Prozent lehnen laut einer ÖSTERREICH-Gallup-Umfrage die Beteiligung Österreichs ab. Nur 19 Prozent beantworten die Frage, ob das Bundesheer am Militäreinsatz teilnehmen soll, mit ja.

Darabos: "Stehe voll hinter dem Einsatz"
Im Interview mit ÖSTERREICH verteidigt Verteidigungsminister Norbert Darabos den für kommendes Monate geplanten Einsatz des Heeres: "Ich stehe voll hinter dem Einsatz." Außerdem kündigt der Minister an, die Truppen noch im Februar in Afrika besuchen zu wollen: "Ich will signalisieren, dass die Republik Österreich und der Verteidigungsminister hinter dem Einsatz stehen."

Rebellen warnen EU-Truppen
Ein Kommandeur der Rebellengruppen, Ishaak Beshir, warnt die EU-Truppen im Gespräch mit ÖSTERREICH, sich nicht in interne Angelegenheiten einzumischen: "Wir sind bestens ausgerüstet, wenn es zum Kampf kommt, werden sich die Europäer warm anziehen müssen", so Beshir.

Truppe unter der EU-Flagge
Darabos sieht trotz der starken Beteiligung Frankreichs keine Probleme für die Truppe: "Die Truppe steht unter EU-Flagge. Der Auftrag ist mit dem Schutz der Flüchtlingslager klar definiert, damit haben die Rebellen kein Problem. Eufor hat eindeutig neutralen Status, sonst würde sich Österreich nicht beteiligen."

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo