80 % gegen Lehrlings-Abschiebung

Initiative

80 % gegen Lehrlings-Abschiebung

Der grüne OÖ-Landesrat Rudi Anschober mobilisiert Bevölkerung und Promis gegen Kneissl.

Wien. „Es geht hier um eine relativ kleine Gruppe von 900 Personen“, verteidigt Integrationsministerin Karin Kneissl das Vorgehen der Regierung, Flüchtlinge abzuschieben, die hier eine Lehre in einem Mangelberuf absolvieren. Aber: Die Mehrheit der Bevölkerung (79 Prozent) sieht das anders.

Kritik. Nicht nur das: Einer vom grünen OÖ-Landesrat Rudi Anschober gestarteten Initiative haben sich 624 Unternehmen (so spricht sich Spar-Chef Gerhard Drexel als größter Lehrlings-Arbeitgeber gegen die Abschiebungen aus) und zahlreiche Promis wie Hermann Maier und Ursula Strauss angeschlossen. Anschober appelliert an die Regierung, rasch eine Lösung für die Jugendlichen zu finden. Vorstellen kann er sich ein ähnliches Modell wie in Deutschland, wo das Asylverfahren nach Abschluss der Lehre und zwei weiteren Arbeitsjahren fortgesetzt wird. Sonst würden sich die Kosten pro abgebrochener Lehre auf 77.500 Euro belaufen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten