Das sagen Österreichs Opinion Leader auf Twitter

Inserate-Boykott für ÖSTERREICH

Das sagen Österreichs Opinion Leader auf Twitter

Florian Klenk, „Falter“-Herausgeber:

Wenn Kern Fellner die Inserate aus Prinzip gestrichen hätte, ok, das hätte was. Aber nur weil er das Prinzessin-Papier zitiert? Hmm.

Dennis Beck, Wiener Gesundheitsförderung, Sozialdemokrat:

Ein Journalismus, der sich ernst nimmt, trennt Inhalte + Anzeigen strikt. Eine Politik, die sich ernst nimmt, trennt Inhalte + Anzeigen strikt.

Daniel Kapp, PR-Berater, Ex-VP-Vize-
kanzler-Sprecher:

Bemerkenswert diese Reaktion gegenüber Medien, die nicht gefallen. #KernKann­Orban

Stefan Kappacher, Ö1-Journalist:

Mit Inseratenboykott gegen Fellner würde sich Christian Kern halt schon ein bisschen selber widersprechen. #doublecheck (Ö1-Medienmagazin, in dem Kern erklärte, bei Inseraten gehe es um Infos).

Heimo Lepuschitz, PR-Berater, Ex-BZÖ:

Keine Inserate wegen kritischer und inhaltlich richtiger Berichterstattung. Österreich 2017.

Michael Schnedlitz, FP-Stadtrat:

Kern, Sie müssen zugeben: Nicht irgendeine Zeitung führt eine Kampagne gegen Sie. Die stärkste Negativkampagne haben Sie selbst zu verantworten.

Philipp Wilhelmer, „Kurier“-Journalist:

Die APA titelt gerade: „Kern verhängt über ‚Österreich‘ Inseraten-Boykott“. Klingt nicht nach souveräner Handlung.

Karin Gerbrich, Unternehmerin:

Kern bedroht auf ­Facebook die freie Presse mit Informationsentzug … es sei denn, Berichterstattung über ihn wird wohlwollend.

Herbert Vytiska, Ex-ÖVP-Berater:

Der Inseratenstopp ist wie ein Schuldeinbekenntnis. Offenbar hat man sich eine Gegenleistung erwartet. Weil es die nicht gibt, sperrt Kern den Geldhahn.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten