Friedens-Wurst zwischen AK-Präsidentin und FPÖ-Minister

Nach Streit um 12-Stunden-Tag

Friedens-Wurst zwischen AK-Präsidentin und FPÖ-Minister

Nach einem humorvollen Schlagabtausch um ein AK-Plakat löste Minister Hofer sein Versprechen ein. 

Würstelstand-Diplomatie. AK-Präsidentin Renate Anderl und FPÖ-Minister Norbert Hofer begruben ihren Disput über den 12-Stunden-Tag bei einem Würstelstand in der Mariahilfer Straße. Die AK hat mit einem Hofer-Foto geworben – der wollte anstelle des Honorars Würstel. Mahlzeit!

Schlagabtausch um AK-Plakat

Im Juli tobte ein amüsanter Schlagabtausch zwischen Minister Hofer und AK-Chefin Renate Anderl. Nachdem die AK Plakate mit einem Hofer-Bild und dem Zitat "Probleme mit der Arbeitszeit? Wenden Sie sich an die AK!" drucken ließ, kamen sich die beiden auf humorvolle Art in die Quere.

Der Hofer-Konter folgte auf dem Fuß. Er werde der AK den Sager zwar nicht in Rechnung stellen, so Hofer – Revanche soll es aber schon geben. Der Minister will mit AK-Präsidentin Renate Anderl zu einem Würstelstand gehen und die Sache ausdiskutieren: „Ich zahle die Würstel, Sie das Bier!“
 
Renate Anderl nahm die Einladung jetzt auch an. Sie bezieht sich auf den ÖSTERREICH- und oe24-Bericht und schreibt auf ihrer Facebook-Seite: "Sollte Minister Norbert Hofer seine Einladung zum Würstelstand ernst meinen, nehme ich sie sehr gerne an! Das Bier geht selbstverständlich auf mich."
 
 
Chapeau! Jetzt hat Hofer sein Versprechen eingelöst. 
 

© TZOe MFellner

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten