Häupl stellt klar: Rot-Grün bleibt in Wien

Koalition

Häupl stellt klar: Rot-Grün bleibt in Wien

Landtagspräsident Harry Kopietz (SPÖ) wollte „entbehrliche Wortmeldungen“ des „Herrn Troch“ nicht kommentieren, SPÖ-Landesparteisekretärin Sybille Straubinger sah „eine Themenverfehlung“, nachdem Nationalrat Harald Troch sich überraschend in den Wahlkampf eingebracht hatte. Der Simmeringer forderte die Ankündigung vom Ende von Rot-Grün in Wien – und zwar noch vor der Nationalratswahl.

Machtwort. Jetzt meldete sich auch Bürgermeister Michael Häupl zu Wort; Troch selbst kommentiere er nicht, aber: Er sehe angesichts der Reaktionen aus der Partei nicht, „dass das eine mehrheitsfähige Meinung in der Wiener ­Sozialdemokratie ist“, so Häupl zu ÖSTERREICH.

Zukunft. Die Koalition steht für Häupl auch nach seinem Abgang im Jänner „in keiner Weise“ infrage. „Ich bin kein Anhänger eines fliegenden Wechsels. Das halte ich für reichlich unmoralisch“, stellt er klar. In die Zukunft mischt sich Häupl, seit 1994 Bürgermeister von Wien, aber nicht mehr ein: „Wir sind mit den Grünen in einer Koalition, aber nicht verheiratet.“ Was nach den nächsten Wiener Wahlen passiere, sei daher „völlig offen“ und „wird völlig ohne mein Zutun stattfinden“, kündigt er an. (gü/fip)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten