Kdolsky will

Schulreform

Kdolsky will "Erste Hilfe" als Pflichtschulfach

Die zuständigen Minister haben sich noch nicht auf die Schulreform geeinigt - schon kommt die Gesundheitsministerin mit einem neuen Wunsch für eine Unterrichtsreform.

ÖVP-Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky will, dass "Erste Hilfe" verpflichtender Bestandteil der schulischen Ausbildung wird. Gegenüber dem "Neuen Volksblatt" vom Mittwoch verwies sie auf eine Umfrage des Roten Kreuzes. Demnach wollen über 70 Prozent keine Erste Hilfe leisten, weil sie unsicher sind und Angst davor haben.

Einem solchen "Alarmsignal" müsse von Kindesbeinen an entgegen gewirkt werden, meint Kdolsky. Nähere Details wollte sie nicht nennen. Außerdem sollte im Lauf der Schullaufbahn die Erste Hilfe wieder aufgefrischt werden.

Eine Entscheidung von SPÖ-Unterrichtsministerin Claudia Schmied gibt es dazu noch nicht.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten