Nach nur einem Jahr

Philippa Straches Bruder verlässt Bundes-Institut

Institutsleiterin hält politische Besetzungen grundsätzlich für 'schwierig'.

Wien. Heinz-Christian Straches Schwager wird laut "Profil" mit Monatsende das Institut Leistungssport Austria (vormals Institut für medizinische und sportwissenschaftliche Beratung – IMSB) verlassen. Dort hatte er erst vor einem Jahr angeheuert; seinen neuen Kollegen war er durch zwei Kabinettsmitarbeiter des damaligen Vizekanzlers und Sportministers Strache vorgestellt worden. "Ich entwickle mich beruflich weiter", erklärt Philippa Straches Bruder gegenüber "Profil". Doch ganz freiwillig dürfte der Abgang nicht erfolgen. "Wir hätten ihm die Stunden reduziert, aber das wollte er nicht", sagt Institutsleiterin Christina Toth, die politische Besetzungen grundsätzlich für "schwierig" hält.

Der frühere Leiter des IMSB, der Anti-Doping-Experte Hans Holdhaus, war in der Ära Strache vom Sportministerium demontiert worden. Das Ministerium warf ihm Missbrauch von Fördermitteln vor. Holdhaus wies die Vorwürfe zurück und ortete "eine brutale politische Umfärbeaktion".

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten