Schelling schließt Konkurs Kärntens aus

Finanzloch

Schelling schließt Konkurs Kärntens aus

Trotz des riesigen Finanzlochs wird ein Konkurs "zu 100%" ausgeschlossen.

Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) schließt einen Konkurs des Landes Kärnten "zu 100 Prozent" aus. Dies wäre die "schlechteste aller Lösungen", sagte er am Donnerstag in der "ZiB 2". Und man habe alles unternommen, um einen Konkurs zu verhindern - etwa das Moratorium für die Hypo Alpe Adria-Nachfolgebank Heta verkündet.

Derzeit wird über die Finanzierung Kärntens verhandelt. Denn nach der Verkündung des Heta-Moratoriums kann sich das Land nicht mehr am Finanzmarkt refinanzieren und braucht Geld von der Bundesfinanzierungsagentur. Auch in einer Verhandlungsrunde am Donnerstag wurde kein Durchbruch in der Frage erzielt, zu welchen Konditionen Kärnten einen 343-Millionen-Euro-Kredit bekommt.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten