Startschuss für das
 »Don’t Smoke«-
Volksbegehren

1 Mio. Unterschriften angepeilt

Startschuss für das
 »Don’t Smoke«-
Volksbegehren

Die Eintragungswoche fürs Anti-Raucher-Volksbegehren findet von 1. bis 8. Oktober statt.

Heute, Dienstag, fällt der Startschuss zum großen Rauchverbots-Volksbegehren. Die Ärztekammer präsentiert ihre Kampagne und verrät, wie sie noch einmal doppelt so viele Bürger mobilisieren will. Denn das Ziel ist beachtlich – eine Million Unterschriften wollen die Ärzte bei der Eintragungswoche vom 1. bis 8. Oktober noch sammeln.

Bislang erhielt die Initia­tive schon 591.000 Unterstüt­zungserklärungen. „Jetzt beginnt das eigentliche Volksbegehren“, sagt Ärztekammer­chef Thomas Szekeres zu ÖSTERREICH. Auf jeden Unterzeichner komme es dabei an, doch: „Natürlich wäre es für uns wichtig, die 900.000-
Marke zu knacken.“

Volksbefragung? FPÖ-Vizekanzler Heinz-Christian Stra­che – er bestand im Zuge der Koalitionsverhandlungen ja auf ein Aus des Rauchverbots in der Gastronomie – stellte eine verbindliche Volksbefragung in den Raum, sollten so viele Unterschriften zusammenkommen. So ist es auch in der von Türkis-Blau geplanten Verfassungsreform vorgesehen – allerdings erst ab 2021.

Bei einer Volksbefragung stünde die Chance auf eine Wiedereinführung des Verbots in Lokalen gut: In der letzten ÖSTERREICH-Umfra­ge sprach sich eine Mehrheit von 56 Prozent dafür aus.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten