Strache: Delikates Date mit Niessl

Gipfel in Eisenstadt

Strache: Delikates Date mit Niessl

Wien. Hans Niessl hatte stets betont, er könne im Burgenland mit der FPÖ zusammenarbeiten, weil sie eben nicht so wie Heinz-Christian Straches Partei auf Bundesebene agiere. Doch auch mit Strache selbst hat Niessl keine Berührungsängste.

Kurz hereingeschaut. Am Donnerstag empfing Niessl Strache persönlich in Eisenstadt. Der FPÖ-Chef hatte gerade seine Landespartei besucht – so sei es nahegelegen, dass er auch beim Landeshauptmann hereinschaut, wie es aus Niessls Büro hieß.

Schnappschuss. Dabei entstand der obige Schnappschuss, der Niessl und Strache mit den FPÖ-Landesräten Hans Tschürtz und Alexander Petschnig sowie mit FPÖ-General Herbert Kickl bestens gelaunt zeigt.

15 Minuten. Spezielles Gesprächsthema ist keines überliefert, es sei ein 15-minütiges Kennenlernen gewesen. Trotzdem ist das Treffen brisant, Niessl ärgert die Bundes-SPÖ nicht nur mit der Rot-Blau-Koalition im Burgenland – sondern nimmt jetzt auch Kontakt mit Strache selbst auf. Die Sozialistische Jugend (SJ) im Burgenland protestierte prompt gegen die Anwesenheit Straches in Eisenstadt. (gü)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten