Teilzeit-Krankenstand praktisch fix

Politik

Teilzeit-Krankenstand praktisch fix

Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) könnte diese Regelung jetzt schon gebrauchen: Er muss momentan nach einem Beckenbruch noch mit Krücken ­gehen.

Für Angestellte, die chronisch krank sind oder – so wie Hundstorfer – rekonvaleszent, soll es bald die Möglichkeit zur Teilzeitarbeit geben – wenn es die Gesundheit schon zulässt.

Die Arbeiterkammer und die Wirtschaftskammer ­verhandeln momentan ein Modell, eine Einigung soll schon in diesem Halbjahr möglich sein.

Konkret sollen Arbeitnehmer etwa 20 Stunden in der Woche arbeiten können, um damit „den Kontakt zum ­Arbeitsplatz“ nicht zu verlieren. Auch ein „Schon-­Arbeitsplatz“ oder die Be­freiung von schwerem Heben wären eine Idee.

Offene Fragen gibt es noch bei der Kontrolle – ein Arzt der Gebietskrankenkasse soll die Kranken-Teilzeit überwachen. Wer das Krankengeld in dieser Zeit zahlt, ist auch noch nicht geklärt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten