Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

"Viel zu hohe Zahlen"

Anschobers Corona-Befürchtungen sind eingetreten

Sehr starke Zuwächse an Covid-Infektionen.

Wien. "Wie zu befürchten war, steigen die Infektionszahlen in weiten Teilen Europas derzeit stark an", schreibt Gesundheitsminister Rudi Anschober in einer Aussendung. Die Tendenz sei in den vergangenen 24 Stunden steigend: In Spanien plus 11.900 Fälle, in Großbritannien etwa 14.000, in Frankreich etwa 11.500, Niederlande plus 9.100 und etwa in Tschechien zirka 4.456. In einigen Ländern steigt erstmals auch die Zahl der Todesopfer wieder deutlich an, so der Minister.

Auch Österreich registriert steigende Zahlen an Positivtestungen: 1.029 positive Ergebnisse bei 18.589 Testungen, darunter wieder Wien mit der stärksten Zunahme (427), aber auch viel zu hohe Zuwächse in Niederösterreich (173), Oberösterreich (141) und Tirol (123). Gleichzeitig wurden 709 Neugenesene registriert. Die Zahl der aktiven Fälle ist damit auf 9.519 gestiegen.

 

"Das ist der gute Teil einer negativen Nachricht..."

Im Vergleich zum Stichtag vor einer Woche ist damit die Anzahl der aktiven Fälle um 13%, die Zahl der Hospitalisierungen um 6% und die Zahl der Intensivpatienten um 11% gestiegen.

Bei der ersten Analyse dieser Steigerungen zeigt sich, dass ein hoher Anteil sich aus Menschen zusammensetzt, die sich bereits als K1-Personen in Quarantäne befinden. (Anm. K1 ist die Abkürzung für Kontaktperson 1 und muss trotz negativen Corona-Test 14 Tage in Heimquarantäne)
 
"Das ist der gute Teil einer negativen Nachricht - der hohe Anteil an Positivergebnissen aus dieser Gruppe und die hohe Zahl der durchgeführten Testungen ist eine gewisse Relativierung sehr hoher Zahlen", sagt Anschober.
 

1.029 Neuinfektionen in 24 Stunden in Österreich

In Österreich sind in den vergangenen 24 Stunden wieder mehr als 1.000 SARS-CoV-2-Neuinfektionen gemeldet worden. Laut Angaben von Gesundheits- und Innenministerium kamen bis heute, 9.30 Uhr, 1.029 Neuinfektionen hinzu. Somit gab es am Mittwoch bereits 9.519 bestätigte aktive Fälle in Österreich. Im Schnitt der vergangenen sieben Tage kamen jeden Tag 862 Neuinfektionen hinzu. Gestiegen ist auch die Zahl der Hospitalisierten und der Toten.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten