Bald auch Reisewarnung für Griechenland?

Infektionen 10 Mal höher als vor einem Monat

Bald auch Reisewarnung für Griechenland?

Das nächste Top-Reiseziel im Visier der Experten. Wie gefährlich ist Griechenland?

Die Schilderungen von Urlaubern nach ihrer Rückkehr aus Griechenland sind besorgniserregend. Auf den berühmten Party-Inseln ist wie in früheren Jahren wildes High Life angesagt.

Es beginnt auf den Stränden, wo unter Tags schon die gefährliche Mischung aus Alkohol und viel zu wenig Distanz vorherrscht. Nahtlos geht es ab dem Nachmittag in den Lokalen weiter mit der körperlicher Nähe. Einzig auf die Sperrstunde um Mitternacht wird laut Zeugen penibel geachtet.

Mykonos: Ab Freitag auch außen Maskenpflicht

Bisher blieb Griechenland weitgehend von der Pandemie verschont. Doch jetzt in der Urlaubssaison gehen die Ansteckungszahlen rasant in die Höhe. Seit Mitte Juli (etwa 20 Ansteckungen pro Tag) haben sich die Fälle verzehnfacht! Derzeit stecken sich mehr als 200 Menschen pro Tag an.

Dieses starke Wachstum wird natürlich auch in Österreich penibel beobachtet. Aus Ministeriumskreisen ist zu hören, dass eventuell eine Reisewarnung für einzelne Regionen angedacht ist (gilt übrigens auch für Malta).

Dem will die griechische Regierung zuvorkommen. Ab Freitag gilt auf der Partyinsel Mykonos und auf der Halbinsel Chalkidiki bis Ende August eine Maskenpflicht im Innen- wie auch im Außenbereich. Zeitgleich werden viele Veranstaltungen wie Konzerte oder Märkte untersagt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten