Van der Bellen Bißmann

Politikerin hatte Unfall - VdB kam zu Hilfe

Beinbruch: Präsident als Sanitäter

Martha Bißmann brach sich gestern das Bein – der Bundespräsident war zur Stelle.

Stellen Sie sich vor, Sie verletzen sich, rufen die Rettung – und das Staatsoberhaupt steigt aus dem Einsatzwagen. So geschehen am Mittwoch, und zwar ausgerechnet einer Politikerin. Die unabhängige Parlamentsabgeordnete Martha Bißmann (früher Liste Jetzt) brach sich am Vormittag am Weg zur Plenarsitzung in der Hofburg das Bein.

Bißmann knickte um, als sie zu ihrem E-Scooter laufen wollte, und brach sich den Mittelfußknochen. Die Politikerin hatte zunächst allerdings keine Schmerzen und schaffte es noch zur Parlaments­sitzung. Dort angekommen, wurde schließlich die Rettung gerufen. Einer der Sanitäter: Bundespräsident Alexander Van der Bellen.

© Facebook/Martha Bißmann
Van der Bellen Bißmann

„Das war schon verrückt“, berichtet Bißmann ÖSTERREICH über das kuriose Treffen. VdB habe den ganzen Tag über das Rote Kreuz als Gastsanitäter begleitet. Als solcher nahm er Bißmanns Daten auf, saß mit ihr im Rettungs­wagen und übergab auch, im AKH angekommen, den Fall an die Ärzte. „Wir haben beide sehr gelacht, und er meinte: ‚Das Wohlergehen meiner Parlamentarier ist mir sehr wichtig!‘“, so Bißmann.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten