Corona-Ampel

Maskenpflicht & Aus für Großevents

Corona-Ampel: Die 50 neuen Regeln

Das Corona-Quartett der Regierung stellte am Freitag die fertige Corona-Ampel vor.

Keine durchgehende „grüne Welle“ zur Premiere der Corona-Ampel am Freitag: Wien, Linz, Graz und der Bezirk Kufstein leuchten gelb. Für die vier Regionen bedeutet das „mittleres Risiko“ und somit Verschärfungen (Details Tabelle rechts) – u. a. Maskenpflicht im Handel, in der Gastronomie, bei Veranstaltungen und in Schulen, hier aber nur in Gängen.

Allerdings: Die Ausweitung der Maskenpflicht ist in Runde 1 der Corona-Ampel auch schon wieder die einzige Maßnahme, die Gesundheitsminister Rudolf Anschober per Verordnung – angekündigt für kommenden Freitag – durchsetzen kann. Bei den übrigen Maßnahmen bei Warnstufe Gelb handelt es sich vorerst nur um Empfehlungen, also eine Art Probelauf.

Anschober: "Ampelfarbe Grün ist kein Freibrief"

Erst wenn der Nationalrat bei der nächsten regulären Sitzung am 23. September die gesetzliche Grundlage für die Corona-Ampel beschließt, kann die Regierung ab Oktober wirklich agieren, wenn in einer Region die Ampelfarbe umspringt. Anschober warnte indes bei der Präsentation am Freitag, dass „Grün kein Freibrief“ sei: „Wir müssen weiterhin achtsam sein.“

 

© oe24
Corona-Ampel: Die 50 neuen Regeln
× Corona-Ampel: Die 50 neuen Regeln


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten