Steger, sein Schwiegersohn & der ORF

Politik-Insider

Steger, sein Schwiegersohn & der ORF

Stegers Schwiegersohn könnte zufälligerweise die entscheidende Stimme für seine Wahl zum Stiftungsvorsitzenden werden.

Seit gestern ist Christoph Erler vom Wiener FPÖ-Mieterschutzring ORF-Publikumsrat. So weit, so gewöhnlich, wäre da nicht der kleine Umstand, dass Erler damit möglicherweise demnächst auch als ORF-Stiftungsrat entsandt werden könnte. Damit könnte Erler just die entscheidende Stimme für Norbert Stegers Wahl zum ORF-Stiftungsratsvorsitzenden bringen. Und Norbert Steger ist zufällig auch Erlers Schwiegervater.

Family Business

Nicht allen in Politik und ORF gefällt dieses Family Business. Immerhin hatten die Drohungen von Ex-FP-Chef Steger gegen ORF-Korrespondenten ja auch für Schlagzeilen bis nach Deutschland gesorgt. So oder so wird die neue türkis-blaue Regierung nun auch im Aufsichtsratsgremium des ORF eben die Mehrheit haben.

Und laut Nebenabsprache der Regierungsparteien soll Steger – Aufregung hin oder her – eben der neue Chef des Stiftungsrates werden.

ORF-Gesetz

Die FPÖ würde auch gerne rasch ein neues ORF-Gesetz – samt neuer ORF-Geschäftsführung – auf den Weg bringen. Da steigt die ÖVP nun aber noch auf die Bremse. Ein neues ORF-Gesetz solle erst nach der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft – also erst Anfang 2019 – auf den Weg gebracht werden. Immerhin will zumindest die ÖVP nicht erneute Aufregungen über zu offensichtliche Umfärbungen im ORF.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten