Erste Regierung wird jetzt Pink

Nach Wahlen in Salzburg

Erste Regierung wird jetzt Pink

Statt Schwarz-Blau, das Kanzler Kurz wollte, kommt jetzt die Dirndl-Koalition in Salzburg.     

Die Neos stehen vor dem ersten Regierungseintritt ihrer noch kurzen Parteigeschichte. Gleichzeitig gibt es auch die erste Regierung, an der sich Pinke und Grüne gemeinsam beteiligen. Nach den Salzburger Landtagswahlen hat VP-Landeshauptmann Wilfried Haslauer am Donnerstag um 13 Uhr die Verhandlungen mit beiden Parteien aufgenommen. Haslauer handelte hier gegen den Willen von 
VP-Kanzler Kurz, der gerne Schwarz-Blau gesehen hätte.


Landesrat

Zentrales Anliegen der Neos ist Transparenz bei Landesförderungen. Der pinke Salzburg-Chef Sepp Schellhorn wünscht sich als Landesrat ein Ressort, in dem Wirtschaft, Innovation und Bildung zusammengeführt werden. Sollten die Neos Familienagenden zugesprochen bekommen, könnte auch Stadträtin Barbara Unterkofler in die Regierung einziehen.

Für die Grünen verhandelt Noch-Parteichefin Astrid Rössler. In der Gruppe sitzt aber auch Landesgeschäftsführer Rudi Hemetsberger, der übernehmen könnte.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten