Faymanns Horror-Urlaub

Wanderunfall

Faymanns Horror-Urlaub

Artikel teilen

Die gute Nachricht: Martina Faymann wird heute aus dem Spital entlassen.

Es hätte der langersehnte Urlaub für Kanzler Werner Faymann und seine Familie werden sollen. Ein Sturz von Martina Faymann beim Wandern am vergangenen Donnerstag beendete die geplante Dreisamkeit abrupt. Die guten Nachrichten für die Kanzlerfamilie: Gattin Martina (45), dürfte heute das Diakonissen-Krankenhaus in Schladming (Steiermark) verlassen. Dort erholte sich die Wien-Politikerin von einer Operation am linken Knöchel. Wenn die Ärzte heute ihr Okay geben, wird sie zusammen mit Werner Faymann und Tochter Flora (9) zurück nach Wien fahren.

Beide hatten sich nach dem Unfall spontan in der Nähe des Spitals in Schladming einquartiert um der Mutter und Ehefrau nahe zu sein und die meiste Zeit am Krankenbett verbracht. Eine liebevolle Geste, die nicht über den Frust, ob des vermiesten Urlaubs hinwegtrösten kann..

Die stärksten Bilder des Tages

 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo