FPÖ bringt Antrag für Teilauszählungen ein

Burgenland-Wahlen

FPÖ bringt Antrag für Teilauszählungen ein

Voraussichtlich sind davon etwa fünf Gemeinden betroffen.

Die FPÖ hat sich am Donnerstag darauf geeinigt, dass sie am kommenden Montag bei der Landeswahlbehörde einen Antrag auf Teilauszählung stellen wird. Grund dafür sei, dass es in einigen Ortschaften zu "gröberen Ungereimtheiten" bei der Stimmenauszählung gekommen wäre. Dies betreffe in etwa fünf Gemeinden, erklärte Spitzenkandidat Johann Tschürtz am Donnerstag im Gespräch. Wie viele genau darunter fallen, werde in einer morgigen Sitzung besprochen.

Die Entscheidung, eine Teilauszählung zu beanspruchen, falle in die gesetzliche Einspruchsfrist nach der Wahl. Das Verfahren beginne am Tag der Antragseinreichung zu laufen. Wann die Stimmen neu ausgezählt werden, obliege ebenfalls der Landeswahlbehörde, so der Spitzenkandidat.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten