Hiesl: "UVP-Bescheid für Westring wird positiv"

ÖSTERREICH vorab

Hiesl: "UVP-Bescheid für Westring wird positiv"

Der Bescheid für die A26 in Linz ist fertig, wird aber noch zurückgehalten.

 Für Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl (ÖVP) steht einem Baubeginn des Linzer Westrings im kommenden Jahr nichts entgegen. Der UVP-Bescheid sei fertig: "Wie man hört, ist er positiv", sagt Hiesl in der Sonntags-Ausgabe der Tageszeitung ÖSTERREICH für Oberösterreich.

Der Bescheid werde aber noch zurückgehalten und "wird erst hinausgehen, wenn die rechtliche Grundlage rechtskräftig ist": "Der Westring wird in Linz von 1.500 Leuten bekämpft. Da muss man extrem aufpassen, keinen Formfehler zu machen. In der jüngsten Zeit hat das Ministerium bei vergleichbaren Großprojekten Überraschungen erlebt - etwa beim Semmering. Das hat das Ministerium veranlasst, bei allen laufenden Projekten zu prüfen: Kann das dort auch passieren? Mit einer neuen Verordnung will man eine Rechtsbasis für die Entscheidung haben, die ja schriftlich bereits vorliegt. Diese tritt in den kommenden Wochen in Kraft."

Den Westring hält Hiesl "für das einzig noch machbare Projekt im Linzer Raum" und das "wahrscheinlich letzte große Straßenprojekt". Hiesl, der mit dem Ende der Legislaturperiode 2015 in Pension geht, ist sicher, dass die Arbeiten 2015 starten: "Ich glaube so fest daran, dass der Baubeginn hält, dass ich sagen kann: Ich gehe erst, wenn angefangen wurde."


 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten