Hofburg: Mit 20% in die Stichwahl

Grüne voran

Hofburg: Mit 20% in die Stichwahl

Wer Sprung über 20 % schafft, kommt ziemlich sicher in die Präsidenten-Stichwahl.

Die ÖSTERREICH-Umfrage zur Bundespräsidentenwahl ist das Gesprächsthema der Politszene. Der Gallup-Erhebung (400 Befragte, 26. bis 28. Jänner) zufolge führt derzeit Ex-Grünen-Chef Alexander Van der Bellen deutlich.

Allerdings: Der Wahlkampf startet erst, noch sind es 85 Tage bis zum 1. Wahlgang am 24. April. „Es ist wirklich alles möglich, noch nie war ein Wahlkampf so entscheidend“, sagt Polit-Experte Thomas Hofer, der für ÖSTERREICH die Kandidaten unter die Lupe nimmt.

Zwar führt Van der Bellen klar, sein Abrutschen ist aber genau so möglich, wie die Chance von Khol, Hundstorfer und Hofer lebt, dass diese über die 20 %-Marke springen. Und dann ist die Teilnahme an der Stichwahl schon fast geschafft.

Zwei Wählerteiche: Es steht 45 zu 55 Prozent
Van der Bellen und Hundstorfer fighten um 40 bis 45 % linke Wähler. Griss, Khol und Hofer müssen sich die 55 bis 60 % „Rechten“ teilen. Wobei Van der Bellen und Griss Chancen haben, auch aus der jeweils anderen Gruppe Stimmen an sich zu binden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten