Dominik Nepp

Bundespräsidentenwahl 2022

Nach oe24-Interview: Nepp zweifelt an VdBs Amtsfähigkeit

Am Dienstag war Bundespräsident Alexander Van der Bellen bei oe24.TV zu Gast. Bei einer Frage des Interviews wirkte VdB alles andere als sattelfest – sehr zum Ärgernis von Wiens FPÖ-Chef Dominik Nepp.

"Wer immer noch glaubt, dass Van der Bellen amtsfähig ist, schaue sich bitte dieses Video an", holte Nepp auf Twitter aus und verwies auf einen Ausschnitt aus Van der Bellens Interview bei oe24.TV.

 

 

Dabei wird der Bundespräsident von ÖSTERREICH-Politik-Chefredakteurin Isabelle Daniel gefragt, ob der vom ÖGB geforderte Preisdeckel auf Gas und Lebensmittel sinnvoll sei.

VdBs Antwort? "Da wäre ich sehr vorsichtig. Ich beneide die Bundesregierung nicht, solche Entscheidungen treffen zu müssen. Ähm, warum? Weil ich als Ökonom natürlich sagen würde: Vorsicht bei Preisdeckel, es müssen schon Sparanreize für alle bleiben." Dann bekleckert sich Van der Bellen allerdings nicht mit Ruhm. In Bezug auf Preisdeckel fragt er: "Sind sie schon beschlossen, oder werden sie erst beschlossen? Bin jetzt gar nicht sicher ..."

Zur Erinnerung: In Österreich wurde bisher ein Preisdeckel auf Strom, nicht aber auf Gas beschlossen – was VdB offenbar nicht weiß.

Nepp ärgert sich: "Hier wurde ein Mann, der aufgrund seines Gesamtzustands nicht mehr in der Lage ist an der Spitze des Staates zu stehen, in eine Wiederkandidatur gedrängt. Das ist nicht nur ihm selbst, sondern vor allem der Republik Österreich und ihren Staatsbürgern gegenüber, verantwortungslos!"

 

 

Doch auch in den folgenden Sekunden zeigt sich Van der Bellen wenig sattelfest. Von Daniel gefragt, ob es einen Preisdeckel auch für Gas geben sollte, sagt er wörtlich: "Wenn es technisch durchführbar ist. Wir zuhause in meiner Wohnung, wir haben die, die Heizung läuft über Gas, aber wenn Sie mich jetzt fragen, wäre die Wien Energie überhaupt imstande, das für uns auch zu, zu, zu regulieren? Muss ich ehrlich sagen, ich weiß es nicht. Oder muss ich das selber machen?", meint Van der Bellen lachend.

Dazu war Nepp ganz und gar nicht zumute ...