Identitäre

Politik

Identitäre und Chef Sellner stürmten ÖVP-Zentrale

Rechtsextreme Identitäre kletterten auf Fassade der ÖVP-Bundesparteizentrale. 

Wien. Auf ÖSTERREICH-Anfrage bestätigt VP-Generalsekretär Axel Melchior, dass Rechtsextreme auf der Fassade der VP-Zentrale kletterten. Insgesamt waren es sieben Identitäre, die am Samstagmorgen in der Lichtenfelsgasse 7 zur Tat schritten.

Vermummt kletterten sie an einer Leiter hoch zur gehissten EU-Flagge und hängten stattdessen eine Identitären-Flagge auf. Polizei und Feuerwehr waren rasch vor Ort.

Flucht. Neben Martin Sellner schaffte es noch ein Zweiter nicht, rechtzeitig davonzulaufen und wurde von der Polizei angehalten. Melchior vermutet eine Racheaktion, weil die Regierung vor einigen Tagen ankündigte, die Symbole der Identitären Bewegung zu verbieten: „Das ist eine brandgefährliche Organisation. Ihr darf kein Platz gegeben werden.“