Einbürgerungen: JVP provoziert die SPÖ

Protestaktion vor SPÖ-Zentrale

Einbürgerungen: JVP provoziert die SPÖ

Die ÖVP lehnt die SPÖ-Pläne für leichtere Einbürgerungen weiterhin entschieden ab.

Der Streit um das Staatsbürgerschaftsrecht geht weiter. Geht es nach der SPÖ, sollen in Österreich geborene Menschen schon bei der Geburt die Staatsbürgerschaft erhalten. Einzige Bedingung: Ein Elternteil muss davor zumindest fünf Jahre legal in Österreich gelebt haben.Nach sechs Jahren soll man einen Anspruch auf Staatsbürgerschaft haben. Auch die jetzigen Gebühren sollen entfallen und der Test zum Lehrgang werden.

© JVP/Frycer
Einbürgerungen: JVP provoziert die SPÖ
× Einbürgerungen: JVP provoziert die SPÖ

Die ÖVP lehnt diese Pläne entschieden ab, die JVP provoziert jetzt die SPÖ sogar mit einer Protestaktion vor der SPÖ-Zentrale. „Für uns als Junge ÖVP ist ganz klar: Integration darf immer nur durch Leistung passieren! Wer eine österreichische Staatsbürgerschaft bekommen will, muss auch einen Beitrag in unserer Gesellschaft leisten - dazu zählt definitiv der Erwerb der deutschen Sprache und eine gelungene Integration. Eine Einbürgerung kann aus unserer Sicht immer nur am Ende eines erfolgreichen Integrationsprozesses stehen und nicht am Anfang“, so Patrick Gasselich, Landtagsabgeordneter der JVP in Wien.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten