Klug auf Heeres-
Shoppingtour

Güssing

Klug auf Heeres-
Shoppingtour

Trotz Sparkurses eröffnet Minister Klug heute die „modernste Kaserne Mitteleuropas“.

Vom strikten Sparkurs im Verteidigungsministerium ist vorerst noch nichts zu bemerken. SPÖ-Minister Gerald Klug und SPÖ-Landeshauptmann Hans Niessl eröffnen heute im burgenländischen Güssing „die modernste Kaserne Mitteleuropas“, so eine Sprecherin (siehe Foto unten). In der Kaserne sind 200 Zimmer zu je 32 m2 untergebracht, die mit eigenen Duschen und WCs ausgestattet sind. Insgesamt finden bis zu 800 Personen Unterkunft.

46 Millionen für Kaserne, 4,8 Millionen für 18 Boote
Für die Freizeitgestaltung gibt es Sportplätze, eine Cafeteria und Klubräume. Insgesamt kostete der Bau, bei dem auf Umweltschutz besonderen Wert gelegt wurde, 46,5 Millionen Euro.

Bereits gestern hat Minister Klug in Melk neun neue Arbeits- und Transportboote „eingekauft“ und übergeben. Bis Ende 2014 sollen weitere neue Boote folgen. Kosten: 4,8 Millionen Euro.

„Trotz des Sparzwangs ist es mir ausgesprochen wichtig, die Katastrophenhilfe weiter zu stärken“, sagt Klug. Mit den Booten würden die Fähigkeiten der Pioniere beim Retten und Bergen von Personen „enorm gesteigert“, so der Minister.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten