Tierschutzbegehren in Österreich am Start | Bohrn Mena: Transparenz für mehr Tierwohl

meinungen

Neid-Debatte um Klimabonus

Der Polit-Experte Sebastian Bohrn Mena, bekannt aus den oe24.TV-Duellen, schreibt in ÖSTERREICH. 

Jetzt kommt er also endlich, der lang ersehnte Klimabonus, der zugleich oder zuvorderst ein Teuerungsausgleich ist. Es ist nicht einmal ansatzweise genug, dessen sind sich hoffentlich alle Beteiligten bewusst, doch es ist besser als nichts. Und schon wurde um diese 500 Euro pro Person eine Neiddebatte entzündet, damit wir uns ja nicht mit den wirklich relevanten Fragen unserer Zeit auseinandersetzen. Ganze 18.000 Menschen befinden sich derzeit in Österreich in der Grundversorgung als Asylwerbende, sie bekommen also auch den Klimabonus. Daraus resultierende Kosten: einige Millionen Euro. Verständlich, dass manche sich im Land darüber ärgern, dass auch Flüchtlinge eine kleine Zuwendung erhalten, wo sie diese doch angeblich nicht brauchen würden. Und was ist eigentlich mit den hunderttausenden Millionären in Österreich, die den Bonus auch nicht brauchen und ihn trotzdem erhalten? Was ist mit den Milliardären, die ihren obszönen Reichtum auch noch in der Krise um ein Drittel steigern konnten? Wieso wird darüber nicht debattiert? Beenden wir die Scheinheiligkeit und widmen wir uns der sozialen Gerechtigkeit.