ariel_muzicant

ÖSTERREICH

Muzicant will „hygienischen Gürtel" um die FPÖ

Der Präsident der israelitischen Kultusgemeinde hält die mangelnde Distanzierung der Politik für feig.

Ariel Muzicant, Präsident der israelitischen Kultusgemeinde, fordert eine schärfere Distanzierung der anderen vier Parteien von der FPÖ. Muzicant in ÖSTERREICH: „Die Politik müsste den Mut haben, ein gemeinsames Verhalten gegenüber den Neonazis und den Rechtsextremen zu finden.“

Auftritt von Irving-Verteidiger als Anlass
Jüngster Anlass für die Kritik Muzicants ist der Auftritt von David Irving-Verteidiger Herbert Schaller beim Jubiläumsfest für Andreas Mölzers Zeitschrift „Zur Zeit“. Schaller hatte dort gemeint, es gebe keinen Sachbeweis für die Gaskammern der Nazis.

Hygienischer Gürtel erwünscht
Muzicant zu ÖSTERREICH: Ich würde gerne erleben, dass es so etwas wie einen hygienischen Gürtel um diese Gruppe gibt, und man sie dorthin bugsiert, wo sie hingehört: ins rechte Eck.“

Bisher nur feige Reaktionen
Bisherige Reaktionen – etwa auf die Kampfsport-Fotos von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache – hält Muzicant für „feig“.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten