Ö3 Weihnachtswunder

Corona-Fall kurz vor Finale:

Ö3-Weihnachtswunder steht auf der Kippe

Artikel teilen

Kurz vor dem Finale des Ö3-Weihnachtswunder kam es zu einem Corona-Fall.

Heute ist das große Finale des Weihnachtswunders. Satte 120 Stunden übertragen Robert Kratky, Andi Knoll und Gabi Hiller von der Ö3-Wunschhütte. Sie nehmen Spenden aus dem ganzen Land an und spielen die Lieblingslieder der Hörer vor. Auch das Adventsingen unter der musikalischen Leitung von von Julian le Play steht auf dem Plan.

Ina Regen, Nathan Trent und Ness hätten zwei Stunden lang live die Lieblings-Weihnachtshits der Ö3-Community performen sollen. Doch das steht jetzt auf der Kippe, denn Julian le Play und Ness stehen auf einmal nicht mehr auf dem Programm. Es soll es bei den Proben für zu einem positiven Corona-Fall gekommen sein. Um wen es sich dabei handelt, ist jedoch nicht bekannt. Auch die Auftritt von Nathan Trent und Ina Regen sind jetzt unsicher. Möglicherweise kann das Adventsingen nur in abgespeckter Form stattfinden. In jedem Fall wird intensiv an einer Lösung gesucht.

Im Headquarter des Ö3 gilt übrigens die "2G++-Regel" gilt. Das heißt, Eintritt nur geimpft oder genesen, plus PCR-Test und Schnelltest vor Ort.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo