moitzis

Umbau beginnt

ÖVP-Bundesgeschäftsführerin Mojzis legt Amt nieder

Artikel teilen

ÖVP-Bundesgeschäftsführerin Michaela Mojzis legt Ende Oktober ihr Amt zurück.

Der personelle Umbau in der ÖVP geht weiter. Bundesgeschäftsführerin Michaela Mojzis, die mit Generalsekretär Hannes Missethon unter anderem den letzten Wahlkampf gemanagt hatte, legt ihr Amt zurück. Das erklärte sie heute in einer internen Mitteilung. Sie habe die Arbeit für ihren scheidenden Parteiobmann Wilhelm Molterer abgeschlossen und sei bereit, etwas Neues in Angriff zu nehmen.

Mojzis "dankt" dem designierten Parteichef Josef Pröll für das Angebot, noch bis zum Parteitag weiterzumachen: "Ich denke aber, es ist wichtig, dass eine Erneuerung von Anfang an mit voller Kraft spürbar wird." Dieser wolle sie nicht im Wege stehen, daher werde sie ihr Amt mit Ende Oktober niederlegen.

Missethon organisiert Parteitag
Nach dem Ausscheiden von Bundesgeschäftsführerin Michaela Mojzis wird nun Generalsekretär Hannes Missethon den kommenden ÖVP-Parteitag in Wels alleine organisieren. Das teilte Mojzis in ihrem Abschiedsschreiben mit.

Mojzis hatte gemeinsam mit Missethon rund zwei Jahre die Parteiorganisation erledigt, war aber im Zusammenhang mit dem Wahlkampf ebenso wie ihr Kollege in die Kritik geraten. Trotzdem spricht sie nun von einer "guten Zeit" mit vielen Höhen und Tiefen. Die scheidende Bundesgeschäftsführerin schließt auch nicht aus, zu einem späteren Zeitpunkt wieder für die ÖVP tätig sein zu wollen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo