ÖVP

Chat zur Kinderbetreuung

ÖVP-General will "einige Aussagen" Koglers "klarstellen"

Melchior: ''Chat zur Kinderbetreuung wird bewusst verdreht.''

Wien. Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) legte in Interviews am Samstag seine Sicht der Dinge, wie es zum Rücktritt von Kanzler Kurz kam, dar. Außerdem habe Kogler im Rahmen des Parteitags der Wiener Grünen über den "vielzitierten Chat zur Kinderbetreuung" gesprochen. Einige Aussagen darin veranlassten den ÖVP-Generalsekretär Axel Melchior zu einer Aussendung am Sonntag. Er wolle damit eine "Klarstellung zu einigen Aussagen von Werner Kogler" machen, wie er schreibt. "Der vielzitierte Chat zur Kinderbetreuung wird offenbar bewusst verdreht, nur weil sich Sebastian Kurz gegen die verpflichtende Ganztagsschule ausgesprochen hat, die sich die SPÖ seit vielen Jahren so sehr wünscht", so Melchior.

"Bei den Chats zur Kinderbetreuung ging es lediglich um das Nein der Volkspartei zur SPÖ-Idee einer verpflichtenden Ganztagsschule sowie um mehr Geld für die Bundesländer, die für das Primärschulwesen zuständig sind. Darüber hinaus bedauere ich es, dass auch die aktuellen Vorgänge in der Bundesregierung am Parteitag der Wiener Grünen wenig präzise dargestellt wurden", schreibt der ÖVP-General in der Aussendung weiter.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten