Rendi & Strache: Rot-blauer Flirt-Versuch

"Gute Atmosphäre"

Rendi & Strache: Rot-blauer Flirt-Versuch

Am Montag traf SPÖ-Chefin Rendi-Wagner FPÖ-Vizekanzler Strache in dessen Büro

Beide Parteichefs lobten nach dem knapp einstündigen Gespräch die „gute Atmosphäre“. Derartige Treffen seien eine demokratiepolitische Notwendigkeit, so Strache. Auch Rendi befand, dass der Dialog zwischen Parteien „immer aufrecht gehalten“ werden müsse – da dürfe Ideologie nicht dazwischen stehen. So sprach sie auch das von der FPÖ gekippte Rauchverbot in der Gastronomie an.

Auf Fragen, ob künftig eine Zusammenarbeit von SPÖ und FPÖ möglich sein könnte, ließen sich beide nicht ein. Die stelle sich jetzt ein Jahr nach der letzten Wahl nicht, so Rendi. Auch Strache sah keine Notwendigkeit, sich aktuell damit aus­einanderzusetzen – habe die SPÖ doch gerade „einiges mit sich selbst zu klären“.

Auf ihr Antrittsgespräch mit ÖVP-Kanzler Sebastian Kurz muss Rendi-Wagner übrigens noch warten. Bisher kam kein Termin zustande.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten