Skurril: Löger flog aus Kanzler-Ahnengalerie

Das ist der Grund

Skurril: Löger flog aus Kanzler-Ahnengalerie

Denn eigentlich wurde Kurzzeit-Kanzler Hartwig Löger nie wirklich als Kanzler angelobt - wie man nun herausfand.

Martin Thür gilt als der Nerd unter den Innenpolitik-Journalisten – keine Wahlliste ist vor dem ZiB 2-­
Anchorman sicher, ihm fällt jedes Detail auf. So auch dieses: Ihm kam komisch vor, dass bei der Angelobung von Türkis-Grün verkündet wurde, Alexander Van der Bellen habe seine fünfte Regierung angelobt.

Das klang ein bisschen viel: Türkis-Blau, gut, dann nach dem Platzen wegen Ibiza das nächste Kabinett Kurz mit Experten, nach dem Sturz von Kurz dann Hartwig Löger mit den Experten, danach Brigitte Bierlein – und jetzt eben Kurz Nummer 2. Was ist daran falsch?

Nun, Hartwig Löger – zuerst nur Finanzminister, dann auch Vizekanzler – wurde nie wirklich als Kanzler angelobt. VdB hat ihn nach dem Kurz-Sturz mit der Fortführung der Geschäfte nur betraut. Das erkannte man nach der Intervention auch im Kanzleramt: Nun wurde ­Löger aus der Internet-Ahnengalerie des Bundeskanzleramtes entfernt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten