Lang und Schützenhöfer

Alarmtasten und Überwachungskameras

Handscanner sichern die Steirer-Amtsgebäude

Mögliche Übergriffe sollen durch die Sicherheitsmaßnahmen vermieden werden.

Graz. In den Jahren 2017 und 2018 wurde in den ­steirischen Bezirkshauptmannschaften bereits ein umfangreiches technisches Sicherheitskonzept umgesetzt. So wurden Arbeitsplätze mit Alarmtasten ausgerüstet und Überwachungskameras in Foyers und anderen neuralgischen Bereichen installiert. Auf Antrag von LH Hermann Schützenhöfer (ÖVP) wird dieses Sicherheitspaket nun erweitert.

Maßnahmen. Die Steiermärkische Landesregierung hat in der Sitzung am Donnerstag beschlossen, die Bezirkshauptmannschaften und weitere ausgewählte Amtsgebäude mit Sicherheitskontrollen in Form von Personen- schleusen und Handscannern auszustatten. „Die Sicherheit der Mitarbeiter steht für mich an oberster Stelle. Es ist von großer Bedeutung, die Beschäftigten mit entsprechenden Maßnahmen zu schützen und dafür zu sorgen, dass sie ­ihren Dienst ohne Angst vor Übergriffen nachgehen können“, so der LH.

Fahrplan. Ein Pilotprojekt läuft bereits seit 1. Juli 2019. Auf deren Ergebnisse basierend sollen im Laufe des Jahres 2020 alle Hauptstandorte der steirischen Bezirkshauptmannschaften sowie die Außenstellen mit Sicherheitsmaßnahmen ausgestattet werden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten