Rathaus Graz

82 zusätzliche Punkte präsentiert

Rathaus-Koalition präsentiert neue Vorhaben bis 2022

Die vor drei Jahren präsentierte Agenda Graz 22 wurde jetzt überarbeitet.

Graz. Drei Jahre nach der Präsentation der „Agenda Graz 22“ stellt die Grazer Koalition rund um Bgm. Siegfried Nagl, StR Kurt Hohensinner, StR Günter Riegler, Klubobfrau Daniela Gmeinbauer (alle ÖVP) sowie Bgm-Vize Mario Eustacchio und Klubobmann Armin Sippel (beide FPÖ) jetzt die „Agenda Graz 22 Plus“ vor.

© graz.at
Agenda
× Agenda

Stadt Graz will bis 2022 die Ziele erreichen

Inhalt. Das überarbeitete Regierungspapier enthält 82 neue Punkte, die bis 2022 für die Stadt umgesetzt werden. Um dem ­Thema Klimaschutz die notwendige Priorität einzuräumen, wurde das Koalitionspapier um ein zusätzliches Kapitel ergänzt.
Neuerungen. Zu den neuen Ideen zählen unter anderem die Gründung eines Lebensmittelbeirates, der forcierte Ausbau der Radinfrastruktur, eine Grünraumgestaltungs-Offensive und die Umsetzung des Sportjahres 2021.

Fokus wird vermehrt auf Klimaschutz gesetzt

Klimaschutz. Ein Fokus wurde vor allem auf das Kapitel Klimaschutz gesetzt, welches gänzlich neue Punkte umfasst und die Vision von Graz als ­Klima-Innovationsstadt Nummer eins unterstützt. Zu den Maßnahmen zählen mitunter die Energieoptimierung des stadteigenen Fuhrparks und die Ausbildung von jugendlichen „Klima-Coaches“, für mehr Umweltbewusstsein an Grazer Schulen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten