Koalitionsverhandlungen Steiermark

Ergebnis noch vor Weihnachten

VP & SP basteln »solides Paket« für Regierung

Die steirischen Koalitions­gespräche laufen rasch und diskret über die Bühne.

Graz. Wahlgewinner Hermann Schützenhöfer (ÖVP) hat nach seiner Entscheidung am Wochenende nun die erste Runde der Koalitionsverhandlungen mit der SPÖ aufgenommen. Für die Volkspartei verhandeln noch die beiden Landesräte Christopher Drexler und Barbara Eibinger-Miedl, für die Roten neben Anton Lang, Klubchef Hannes Schwarz sowie Langs Büroleiterin Eva Riegler. Die Atmosphäre sei gut gewesen, hieß es. Ziel sind rasche Verhandlungen, ohne dabei wichtige Vereinbarungen zu vergessen.

Inhalte. Bei den Inhalten sei man noch ganz am Anfang. Der Landeshauptmann dazu: „Es ist selbstverständlich, dass es um Arbeit, Wirtschaft, Klima und Forschung, aber auch um die Budgetsanierung geht. Die Ressorts werden erst zum Schluss verteilt. Ich möchte einen starken, motivierten Partner. Das kann keiner sein, den ich nackt ausziehe und ihm dann sage, dass er ohnehin einen Pelzmantel anhat.“

Rote Linien. Für SP-Chef-Verhandler gibt es bei den Gesprächen sehr wohl rote Linien, aber darüber möchte er öffentlich nicht sprechen. Er sieht die Sache ­realistisch: „Als amtierender Finanzrat ist es legitim, den Wunsch nach diesem Bereich zu äußern, aber wir müssen unser Wahlergebnis akzeptieren.“



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten