strache

Neujahrsrede in Sofiensäle

Strache: Comeback vor 800 Fans

Morgen ist es so weit: Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache startet sein Polit-Comeback.

Wien. Zumindest hoffen das seine Anhänger von „Die Allianz für Österreich“ (DAÖ) – doch was Strache morgen in den noblen Wiener Sofiensälen tatsächlich sagen wird, weiß wohl nur er selbst.

Mehr als 800 Fans. Immerhin der Ablauf der Veranstaltung am morgigen Donnerstag steht fest. Angemeldet haben sich laut DAÖ-Sprecher Gernot Rumpold bis Dienstagmittag rund 820 Personen. Einlass in den Saal ist um 18 Uhr – gegen 19 Uhr wird der DAÖ-Chef und Strache-Intimus Karl Baron die Gäste begrüßen und eine kurze Rede halten. Dann werden die beiden anderen Wiener DAÖ-Mandatare Dietrich Kops und Klaus Handler auftreten.

Eine Stunde Rede. Dann – gegen 19.30 Uhr – der große Moment: „Gastredner“ Strache wird die Bühne betreten. Mit einer Stunde Rede rechnen die DAÖ-Strategen, Inhalt der Rede: geheim. Insider rechnen allerdings nicht damit, dass der Ex-FPÖ-Chef seine Kandidatur für die Wien-Wahl im Herbst schon jetzt bekannt geben wird.

Umtrunk. Der Rahmen soll bescheiden bleiben: Statt der üblichen John-Otti-Band wird die Musik vom Band kommen, ein Saxofonist soll einen Solo-Act spielen. Danach ist ein Umtrunk geplant, zu dem Strache schon zahlreiche Facebook-Fans eingeladen hat. 

(gü)
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten