Telekom: 1 Million an ÖVP-Bauern

Über "Forum Land"

Telekom: 1 Million an ÖVP-Bauern

Artikel teilen

Der Bauernbund-Verein Forum land erhielt über Jahre eine Million Euro von der Telekom.

Nach dem überraschenden Abgang von Fritz Grillitsch als ÖVP-Bauernbund-Chef ist sein Nachfolger Jakob Auer in Erklärungsnot: Die Telekom hat dem Bauernbund-Verein „Forum Land“ seit 2005 über eine Million Euro zukommen lassen, wie profil berichtet. „Damit gibt es den konkreten Verdacht auf verdeckte Parteienfinanzierung“, sagt der Grüne Parlamentarier Peter Pilz.

Prüfer Novak: „Fand keine Unregelmäßigkeiten“
Die Zahlungen der Telekom – die nicht über die Valora des Lobbyisten Peter Hocegger flossen – werden in einem Prüfbericht des Wiener Anwalts Meinhard Novak genannt. Der bestätigt im ÖSTERREICH-Gespräch zwar die Summe, aber: „Es gibt keine Hinweise auf Parteienfinanzierung.“. Er sei vom Bauernbund beauftragt worden, „als die Sache mit der Telekom aufgekommen ist“. Das Geld sei für Inserate in der Zeitschrift Forum Land sowie Sponsoring bei Events wie dem Erntedankfest am Wiener Heldenplatz geflossen. Alles sei belegt.

Pilz siegt das anders: „Diese Rechtfertigungen sind lächerlich. Rechnungen haben auch Hochegger und Co. vorgelegt.“ Er will die Sache im Korruptions-U-Ausschuss prüfen. ÖVP-General Hannes Rauch dementierte indes, dass Geld auch zur ÖVP geflossen sei.

Auer hatte Zahlungen der Telekom an den Bauernbund bei seinem Antritt verneint. Der Verein „Forum Land“ residiert allerdings in Wien an derselben Adresse, wie der Bauernbund. Auf der Internetseite stellt sich der Verein auch als Initiative des Bauernbundes vor.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo