Terror in Wien: Laut Kurz Täter ''sehr professionell vorbereitet''

Mehrere Tote und 15 Verletzte

Terror in Wien: Laut Kurz Täter ''sehr professionell vorbereitet''

Es herrsche insbesondere in Wien eine "sehr angespannte Sicherheitslage", betonte der Kanzler.

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat in einem Interview mit der "ZiB Spezial" bestätigt, dass es sich bei der Attacke in der Wiener Innenstadt heute Abend "definitiv um einen Terroranschlag" gehandelt habe. Dieser sei "sehr professionell" vorbereitet worden. Die Täter seien auch sehr gut mit Waffen ausgerüstet gewesen.

Es herrsche insbesondere in Wien eine "sehr angespannte Sicherheitslage", betonte der Kanzler. Mehrere Täter seien nach wie vor unterwegs, der Polizeieinsatz laufe auf Hochtouren. Ob die Menschen morgen wieder normal auf die Straße gehen könnten, hänge von der kommenden Nacht ab. Die Gefahr sei noch nicht vollständig gebannt.

Zum Hintergrund der Bluttat könne man noch nicht wirklich etwas sagen. Angesichts der Nähe des Tatorts zur Hauptsynagoge in Wien sei ein antisemitischer Hintergrund nicht auszuschließen.

Die Zahl der Verwundeten gab der Kanzler mit 15 an.

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten