Thür berechnete Mitterlehners Ende schon 2015

Lustiges Detail

Thür berechnete Mitterlehners Ende schon 2015

Mit seiner Rechnung verfehlte der ATV-Moderator den Rücktritt nur um fünf Tage.

Am 10. Mai 2017 verkündete ÖVP-Chef und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner gegen Mittag seinen Rücktritt. Auf Twitter wurde ein lustiges Detail am Rande ausgegraben:

Schon am 1. Oktober 2015 hatte ATV-Moderator Martin Thür den Zeitpunkt von Mitterlehners Ende vorgerechnet: Ausgehend davon, dass im Schnitt jeder ÖVP-Chef seit Wolfgang Schüssel 919 Tage im Amt gewesen sei, kam er zu dem Schluss, dass Mitterlehners Amtszeit am 15. Mai 2017 enden müsse.

"Vielleicht schafft er es auch schneller"; schrieb Thür in dem Tweet. Wie nun erkennbar wird, lag er mit seiner Rechnung nicht weit daneben. Nur fünf Tage liegen zwischen dem berechneten und dem tatsächlichen Termin.

 


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten