Twitter-Experten für Faymann

Neue Zeiten

Twitter-Experten für Faymann

Ein eigenes Team kümmert sich um Social-Media-Auftritt für Kanzler.

Nach einem ÖSTERREICH-Bericht über Werner Faymanns abgesagten Twitter-Start hat das Kanzleramt nun reagiert. „Social-Media-Beauftragte“ Angelika Feigl kündigt an, dass der Bundeskanzler nun doch ab 26. Oktober auf Twitter vertreten sein wird. Faymanns Social-Media-Auftritt übernimmt ein Team von sieben Mitarbeitern im Bundeskanzleramt, so Feigl.

"Anteasern"
Twitter werde in Österreich hauptsächlich von Journalisten und Bloggern genutzt, meinte die frühere Kanzlersprecherin. Diesen Kanal werde man deshalb vor allem als "Hinweismedium", zum "Anteasern" verwenden. Die breite Masse hingegen finde sich auf Facebook ein und deshalb lege man das Hauptaugenmerk auf Facebook, seine neue Website und eine App für Iphone und Android. All dies startet ebenso wie ein Youtube-Kanal am Nationalfeiertag, so Feigl.

Ich und Er

Auf Facebook werden sowohl das Team als auch der Kanzler selbst aktiv sein. Kommen die Statements von Faymann selbst, erscheinen sie in "Ich-Form", anderenfalls in "Er-Form". Texte von den Mitarbeitern werden außerdem mit "TB", Team Bundeskanzler, gekennzeichnet sein, kündigte die Projektverantwortliche an. Auf Twitter könnte der Kanzler später einsteigen, sollte man dies für "sinnvoll" halten, so Feigl.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten