Vassilakou bittet um Vergebung

Dramatische Rede brachte Wende

Vassilakou bittet um Vergebung

Beim Krisenparteitag der Wiener Grünen hat sich Vassilakou vorerst durchgesetzt.

Dass den Wiener Grünen eine radikale Veränderung bevorsteht, stand schon vor der gestrigen Landesparteiversammlung fest. Die offene Frage: mit einer halbwegs gestärkten Maria Vassilakou, oder ohne ohne sie?

Erst am Samstagabend hatten die Kritiker rund um den Chef der City-Grünen Alexander Hirschenhauser ihren Abwahlantrag zurückgezogen – wohl mangels Erfolgsaussichten. Damit war Bahn frei für Antrag 2, der die Grünen zur „normalen“ Partei machen würde (also Basisdemokratie „auf Wiederschauen“) und Vassilakou de facto zur bislang nicht vorhandenen Parteichefin.

Die Wende

Vassilakou selbst führte die Wende in der Debatte mit einer dramatischen Rede herbei: „Das ist die eine Rede, von der ich hoffte, dass ich sie nie würde halten müssen“, sagte sie zu den 450 Parteimitgliedern.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten