SJ findet eigene Politiker

FP-Chef wettert gegen Rot

SJ findet eigene Politiker "scheiße": So spottet Strache

Von roten Jugendorganisationen kommt Zustimmung zur Oppositionsansage von Parteichef Christian Kern (SPÖ). Der Verband Sozialistischer Student_innen in Österreich (VSStÖ) erklärte in einer Aussendung: "Machen wir Schwarz-Blau die Hölle heiß!" Schon letzten Freitag hatte die Sozialistische Jugend (SJ) in Oberösterreich in einem umstrittenen Facebook-Posting den Gang in die Opposition gefordert.

Die SJ OÖ begründete ihre Ablehnung gegen eine Koalition mit der FPÖ unter anderem mit fehlenden inhaltlichen Überschneidungen, aber auch, "weil Niessl, Doskozil und Luger hald scheisse sind!" Die drei SPÖ-Politiker hatten sich einer rot-blauen Regierung nicht abgeneigt gezeigt.

"Die Entscheidung, in die Opposition zu gehen, war das einzig Richtige der SPÖ", fand am Montag die VSStÖ-Vorsitzende Katharina Embacher. "Eine schwarz-blaue Regierung steht uns ins Haus und somit Jahre des neoliberalen Spardiktats, unter denen breite Teile der Gesellschaft leiden werden", erklärte sie in der Aussendung weiter. Dafür brauche es eine geeinte und offensive Opposition.

Auf Facebook meldete sich dazu auch FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zu Wort. Er schreibt: "Wer so eine Parteijugend hat, kann keine Zukunft haben!".


 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten