061006_philharmoniker_apa

ÖSTERREICH exklusiv

Triumph für die Wiener Philharmoniker

Teilen

Die Wiener Philharmoniker wurden zum besten Orchester Europas gewählt

Triumph für die Wiener Philharmoniker: Wie die neue Tageszeitung ÖSTERREICH berichtet, werteten zehn Journalisten von Fachzeitschriften aus acht Ländern (Österreich war nicht dabei) europäische Spitzenorchester nach einem Punktesystem. Dabei erreichten die Wiener 86 von 100 Punkten und damit den ersten Platz.

Interessant sind die lokalen Vorlieben und Vorbehalte: Viermal kamen die Wiener auf Platz 1, zweimal auf Platz 2. Der italienische Juror setzte die Wiener auf Platz 6, der Chefredakteur von Londons Traditionszeitschrift Gramophone auf Platz 4.

Das erinnert an die jüngste Tournee der Wiener Philharmoniker, die erst zu Beginn dieser Woche beendet wurde. In Asien und Australien hatte das Orchester sensationelle Erfolge; im Sydney Opera House mußten vier (!) Zugaben gewährt werden. Doch zuvor gab‘s in London in den führenden Zeitungen The Times und Guardian recht kritische Anmerkungen. Sie galten weniger dem Orchester als dem Dirigenten Valery Gergiev, dessen Interpretationen (Mozart, Brahms, Schostakowitsch) offenbar mißfielen. Schon Anfang November starten die Wiener ihre nächste Auslandsreise, diesmal mit Nikolaus Harnoncourt. Vorgesehen sind neun Konzerte in Japan, davon sechs in Tokio. Sämtliche Programme werden vorher in Wien geprobt und aufgeführt.

Die Platzierungen im Detail:
1. Wiener Philharmoniker, 86 von 100 Punkten
2. Concertgebouw Orchester Amsterdam, 85 Punkte
3. Berliner Philharmoniker, 79 Punkte
4. London Symphony Orchestra, 55 Punkte
5. Staatskapelle Dresden, 48 Punkte
6. Orchester des Bayerischen Rundfunks, 47 Punkte
7. Gewandhaus Orchester Leipzig, 37 Punkte
8. St. Petersburger Philharmoniker, 31 Punkte
9. Tschechische Philharmonie Prag, 12 Punkte
10. Philharmonia Orchestra London, 9 Punkte

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo